ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Vermischtes22.02.2024
Europäische Verständ ...
Ratgeber22.02.2024
Deutsch-Polnische Se ...
Wirtschaft22.02.2024
Neuer Logistikstando ...
Politik22.02.2024
Leif-Erik Holm: Habe ...
Ratgeber22.02.2024
Offis am Dienstag: T ...
Politik20.02.2024
Frankfurt (Oder) und ...
Kultur16.02.2024
Kulturbüro gibt neue ...
Tourismus16.02.2024
Inspiration und Info ...
Vermischtes12.02.2024
Müll, Müll und immer ...
Politik12.02.2024
Agenda 2010: Konsequ ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Vermischtes:
HANSEartWORKS 2024 sucht touristische Souvenirs „Made in Hansa“

Teilnahme am Künstler-Wettbewerb bis 3. Januar möglich

FFO (pm). Im Rahmen des 44. Internationalen Städtetages der Neuen Hanse, der vom 13. bis 16. Juni 2024 in Danzig stattfindet, wird die nächste Ausgabe der HANSEartWORKS-Ausstellung abgehalten. Die Präsentation ist mit dem Thema „Made in Hansa“ überschrieben.

Die künstlerischen Arbeiten werden vom 14. bis 30. Juni 2024 in ŁAŹNIA 1, im Zentrum für zeitgenössische Kunst gezeigt, d.h. in einer Kulturinstitution, die seit mehr als 20 Jahren zeitgenössische Kunst in ihren avantgardistischsten Erscheinungsformen zeigt und sich in den Gebäuden des ehemaligen Stadtbads in Dolne Miasto und in Nowy Port befindet.

Ziel des Wettbewerbes ist es, Künstlerinnen und Künstler aus den Städten der Neuen Hanse zusammenzubringen und eine künstlerische Diskussion über die Vision ihrer Zukunft zu initiieren.

Das Hauptthema der Danziger Ausstellung wird der Raum der Hansestädte und die Art und Weise sein, wie über ihn erzählt wird. Was zeichnet die Städte aus, die die moderne Hanse bilden? Worin unterscheidet sich die moderne Hanse von dem historischen Bund? Was könnte ein touristisches Souvenir aus den Hansestädten sein?

Zum Wettbewerb

Erwartet werden „grüne" Arbeiten aus den Bereichen:

· Design

· Projekte für den öffentlichen Raum

· Künstlerische Aktionen (Dokumentation/Filmaufnahme von Performances ist eine akzeptable Form)

· Städtische „Öko-Partisanenschaft”

· Artivismus

HANSEartWORKS bietet den Künstlerinnen und Künstlern aus der Hanse-Doppelstadt Frankfurt (Oder)/Słubice die Gelegenheit sich einem breiten internationalen Publikum vorzustellen und zu zeigen, welche künstlerischen Facetten die Region bietet.

Durch die Teilnahme am Wettbewerb leistet die Doppelstadt einen weiteren Beitrag zu den Angeboten der Hanse, um als aktive Hansestädte wahrgenommen zu werden und erlebbar zu sein.

Die Bekanntgabe der Ergebnisse sowie die offizielle Einladung der Gewinnerinnen und Gewinner zur Präsentation bei der Ausstellung erfolgt im Februar 2024.

Teilnahmebedingungen:

· Das Kunstwerk muss speziell für die Veranstaltung geschaffen werden (die Arbeit darf nicht früher als 2022 entstanden sein), nicht vorher veröffentlicht und nicht bei anderen Wettbewerben präsentiert werden.

· Der Wettbewerb hat keinen öffentlichen Charakter.

· Teilnehmen kann jede Person im Alter von mindestens 18 Jahren.

· Jede bzw. jeder Teilnehmende darf nur ein Anmeldeformular und ein Werk einreichen.

· Es darf als Team teilgenommen werden, das ein gemeinsames Anmeldeformular und ein aus einer Gruppenarbeit resultierendes Werk einreicht.

Weiterführende Informationen zu den Teilnahmebedingungen sind online einzusehen.

Die Zusendung der Bewerbungsformulare an den Veranstalter erfolgt durch die Verantwortlichen der Hansestädte. Bis zum 3. Januar 2024 sind die vollständig ausgefüllten Bewerbungsunterlagen inklusive geforderter Anhänge unter folgender Post- bzw. E-Mailadresse einzureichen:

Stadt Frankfurt (Oder)

Dezernat IV

Kulturreferentin Jenny Friede

Logenstraße 8

15230 Frankfurt (Oder)

E: Jenny.Friede@frankfurt-oder.de /

Rückfragen zum Wettbewerb HANSEartWORKS können an Jenny Friede sowie an Natalia Majchrzak (Frankfurt-Słubicer Kooperationszentrum, E: Natalia.Majchrzak@frankfurt-oder.de, für polnischsprachige Bewerberinnen und Bewerber) gerichtet werden.

Eingetragen am 30.11.2023 um 16:24 Uhr.
[Anzeige]
Det-Ma-Programmagentur
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©