ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Kultur22.10.2021
Burg Beeskow - Papie ...
Politik22.10.2021
Abstimmung zum Bürge ...
Politik22.10.2021
Komning: Ampel will ...
Vermischtes22.10.2021
Bürgermeister gratul ...
Vermischtes22.10.2021
LOS - Dynamisches In ...
Vermischtes21.10.2021
OBI-Marktleiter künd ...
Kultur21.10.2021
Burg Beeskow - Lesun ...
Politik21.10.2021
Steffen Kotré: Weite ...
Ratgeber21.10.2021
Schließzeit des Feue ...
Vermischtes18.10.2021
Überraschungen in Sc ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Vermischtes:
Drachen am Friedrich-Wilhelm-Kanal



Brieskow-Finkenheerd (han). Hochbetrieb herrschte am Samstag auf dem Sportplatz in Brieskow-Finkenheerd. Die Sonne schien, der Wind wehte und so folgten viele Eltern mit ihren Kindern dem Aufruf der Kulturschmiede zum 5. Drachenfest. Trotz der guten Ausgangsbedingungen, wollten viele Drachen aber nicht so recht in der Luft bleiben, denn der Wind kam durch und über die Kronen der umgebenden hohen Laubbäume, so dass es schon ausgeklügelter Techniken von Starthelfer und Drachenlenker bedurfte um die bunten Gesellen in die Luft zu bekommen und dort zu halten. So manch einem Erwachsenen ging da beim unermüdlichen Laufen der Kinder schon mal die Puste aus. Spaß daran hatten jedoch alle. Stefanie Petzold aus Brieskow-Finkenheerd war mit Tochter Nora zum wiederholten Male dabei: „Für uns ist das ein fester Termin und wir sind schon öfter dabei gewesen. Es ist schön, dass es einen Verein gibt, der das immer wieder organisiert. Bei dem Wetter heute ist das genau das Richtige.“
Auch für die Vereinsleute, die Kaffee mitgebracht haben und anboten, war die Resonanz durchaus zufrieden stellend. Umso mehr bedauerten sie, die Absage der Weihnachtsaktivitäten. Bürgermeister Horst Siebke war auch nicht begeistert: „Aber bei der großen Runde am Mittwoch mit allen Vereinen des Ortes wurde einstimmig beschlossen, den Weihnachtsmarkt abzusagen. Die Unsicherheit ist zu groß und der Aufwand bei den Vorbereitungen und Sicherheitsvorkehrungen stehen in keinem Verhältnis dazu. Das können wir nicht stemmen.“ Der angedachte F-Beat im November fällt ebenfalls aus.
Dafür wird es am 13. November den Fastnachtsauftakt mit Erstürmung des Amtsgebäudes geben, „auch wenn wir nur den Schlüssel und kein Geld aus den leeren Kassen bekommen“, scherzte der Bürgermeister. Das aber findet alles an der frischen Luft statt. Auch das Zampern in der zweiten und dritten Januarwoche ist fest eingeplant, ebenso die Fastnacht. Aktuelle Infos wird es geben. Und noch ein Höhepunkt ist geplant: „Da die 666 Jahrfeier in 2020 ausgefallen ist, wollen wir 2023 ein größeres Dorffest durchführen. Mehr sage ich jetzt dazu nicht“, schließt Horst Siebke seine Gedanken ab und wendete sich den Einwohnern zu, die die Gelegenheit des Zusammentreffens auf dem Drachenfest nutzen, um mit dem Bürgermeister zu sprechen.

Fotos: han

Eingetragen am 11.10.2021 um 04:55 Uhr.
[Anzeige]
Duo Joy Musik - Tanzmusik a la carte
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©