ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Kultur19.08.2019
Fotoausstellung insp ...
Vermischtes19.08.2019
Verkehrsraumeinschrä ...
Vermischtes19.08.2019
LOS - Terminerinneru ...
Kultur19.08.2019
Filmpremieren UND DE ...
Kultur19.08.2019
Das gab‘s seit 30 Ja ...
Kultur19.08.2019
Theodor Fontane am 2 ...
Politik16.08.2019
Uwe Wurlitzer: Thüri ...
Tourismus16.08.2019
Brandenburg-Tourismu ...
Kultur16.08.2019
»Urlaubsreif « - ein ...
Vermischtes15.08.2019
LOS - Europäische Un ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Politik:
62 Vorschläge fürs Bürgerbudget 2020

Öffentliche Abstimmung erfolgt im November

Frankfurt (oder) (pm). Mit dem Bürgerbudget der Stadt Frankfurt (Oder) haben Einwohnerinnen und Einwohner die Chance, das städtische Gemeinwesen direkt mitzugestalten.

Jährlich stehen 40.000 Euro zur Verfügung, um eigene Ideen umzusetzen. Vorschläge für das Jahr 2020 konnten bis zum 31. Juli 2019 eingereicht werden.

62 Beiträge, die den Formalien entsprachen, sind bei Anja Greschke, Referentin für Bürgerbeteiligung, eingegangen.

Mit elf Vorschlägen beziehen sich die meisten Anliegen auf den Schwerpunkt „Radwege-, Wege- und Platzbau, Beleuchtung, Ampeln“. Jeweils sieben Ideen legen den Fokus auf die städtischen Spielplätze sowie die Sauberkeit und Sicherheit. Themen wie Fassadengestaltung, Bepflanzung und Veranstaltungsvielfalt fanden sich in den Einreichungen ebenfalls wieder. Aber auch die Anschaffung eines Fair-o-mat®en, dem ersten fairen und nachhaltigen Warenautomaten, oder die Einrichtung eines FabLab, das Privatpersonen und Gewerbetreibenden den Zugang zu modernen Fertigungsverfahren für Einzelstücke ermöglicht, wurden vorgeschlagen.

Die vorliegenden Ideen werden nun zur individuellen Prüfung an die Fachämter der Stadtverwaltung übergeben. Anschließend erfolgt die Vorstellung im Hauptausschuss. Dieser entscheidet im September 2019 über die Zulassung zur Abstimmung.

In der Zeit vom 4. bis 10. November 2019 können Frankfurterinnen und Frankfurter ab 14 Jahren dann persönlich für ihre favorisierten Beiträge stimmen. Die Bekanntgabe des Votums erfolgt im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung. Entsprechend der entstandenen Rangliste werden folgend so viele Projekte gefördert, bis der Fonds ausgeschöpft ist.

Vorschläge für das Bürgerbudget 2021 dürfen bereits ab sofort eingereicht werden.

Als Ansprechpartnerin steht Anja Greschke telefonisch unter 0335 552-9964 oder per E-Mail an buergerbudget@frankfurt-oder.de zur Verfügung.

Weiterführende Informationen zum Bürgerbudget bietet die Bürgerplattform auf www.frankfurt-oder.de.

Eingetragen am 06.08.2019 um 18:00 Uhr.
[Anzeige]
Gasthaus - Dorfkrug-Kerkwitz
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©