ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Ratgeber14.06.2019
Der Countdown zum Fe ...
Politik14.06.2019
„Stadt im Gespräch“ ...
Vermischtes14.06.2019
Wanderausstellung „G ...
Tourismus14.06.2019
Neuer Familienpass B ...
Vermischtes14.06.2019
Geburtstaler wird 76 ...
Kultur12.06.2019
Eröffnung Doppelauss ...
Tourismus12.06.2019
Veranstaltungstipps ...
Kultur12.06.2019
Burg Beeskow - Konze ...
Sport11.06.2019
Angeln für Jedermann ...
Sport11.06.2019
Eröffnung mit Saluts ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Vermischtes:
Osterspaziergang im Denkmalsbereich




Eisenhüttenstadt (han). Zum alljährlichen Osterspaziergang mit der Eisenhüttenstädter Gebäudewirtschaft (Gewi) starteten am Samstag hunderte Eisenhüttenstädter mit ihren Kindern und begannen so die diesjährigen Osterferien.
Im Jahre 2012 kam die Idee auf, eine öffentliche Ostereiersuche zu veranstalten. Die Premiere ging daneben, da vor allem übereifrige Eltern schon vor dem offiziellen Beginn die Eier weg sammelten und für die Kinder nichts übrig blieb. Ähnlich lief es damals auch im Neuzeller Klostergarten. „Also gab es Überlegungen, was wir anders machen können, um das zu verhindern und so kamen wir auf die Idee mit dem Osterspaziergang durch unsere Wohngebiete“, erinnert sich Geschäftsführer Oliver Funke und freute sich, dass trotz des kalten Wetters wieder viele, viele Eisenhüttenstädter gekommen waren, um gemeinsam mit ihren Kindern am Osterspaziergang teilzunehmen. Insgesamt 12 Stationen waren aufgebaut, an denen es kleine Aufgaben zu erledigen gab, wie zum Beispiel Eierlauf oder Luftballondarts und an denen es Stempel als Nachweis gab.
Nach Altersstufen gestaffelt konnten sich die Kids Runden mit vier, sieben und allen zwölf Stationen heraussuchen, die von den Mitarbeitern der Gewi liebevoll betreut wurden und so kam es auch schon mal vor das Töchterchen gegen Papa antrat und dann auch noch gewann. Insgesamt war es ein richtig gutes Event, das am Ende mit vollen Osterkörbchen und einem Einwohnerfest mit Hüpfburg, Grillen und allerlei Osterüberraschungen im Innenhof des Gebäudekomplexes Pawlowallee endete. Bis dahin war es allerdings für manche ein weiter Weg, denn die große Osterrunde reichte vom Dokumentationszentrum (Erich-Weinert-Alee) bis zur Fritz-Heckert-Straße und dem Hauptsitz der Eisenhüttenstädter Gebäudewirtschaft am Handwerkerhof. Spaß und gute Laune hatten alle, die daran teilgenommen haben. „Wir sind wiederholt mit der ganzen Familie hier und finden diese Sache super, zumal wir hier wohnen. Da hat sich die Gewi was Gutes einfallen lassen“, erzählte Michael Piecha der gerade gegen Töchterchen Jagoda auf dem Eiergeschicklichkeitsparcour das Nachsehen hatte und lobte „das Herz für Kinder“ seitens der Gewi.
„Kinderfreundlichkeit wird bei uns groß geschrieben“ bestätigte auch der Gewi-Chef, der unter anderem auf das besondere Umfeld mit Kinderspielplätzen auf den Innenhöfen, bezahlbare und familienfreundliche Wohnungen in Eisenhüttenstadt verwies, sich aber von der schwarz-weiß Diskussion um bezahlbaren Wohnraum distanzierte. Vielmehr betonte er, dass in der Stahlstadt Familien mit Kindern immer willkommen seien und verwies auch auf die Aktivitäten zu anderen Anlässen, wie zu Wohngebietsfesten, auf dem Stadtfest und zu anderen Gelegenheiten.
Der Ansturm auf die Stempelkarten und kleine Gespräche am Rande zeigte auch, dass sich die Mieter der Gewi recht wohl fühlen und solche Aktivitäten ihres Vermieters gut finden. „Der Auftakt in die Osterferien hätte nicht besser sein können“, fasste Diana Wiedner ihre Eindrücke, stellvertretend für viele zusammen.

Fotos: han

Eingetragen am 15.04.2019 um 06:03 Uhr.
[Anzeige]
B&D Rinderzucht
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©