ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Vermischtes17.06.2019
Lebendiges Bauhaus i ...
Kultur17.06.2019
Hohe Ehrung für Dr. ...
Ratgeber17.06.2019
Selbstbestimmend und ...
Politik17.06.2019
Andreas Kalbitz: „De ...
Politik17.06.2019
Erklärung des Bürger ...
Sport17.06.2019
Doppel-Spende für de ...
Kultur17.06.2019
Aquarelle und Ölbild ...
Vermischtes17.06.2019
Gratulationen zum 12 ...
Ratgeber14.06.2019
Der Countdown zum Fe ...
Politik14.06.2019
„Stadt im Gespräch“ ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Politik:
Oberbürgermeister ruft zur Teilnahme an den Wahlen auf

Europa- und Kommunalwahl entscheiden über wesentliche Zukunftsfragen

Frankfurt (Oder) (pm). Am kommenden Sonntag, 26. Mai 2019 finden im Land Brandenburg neben der EU-weiten Europawahl auch die Kommunalwahlen statt. Oberbürgermeister René Wilke ruft die Frankfurterinnen und Frankfurter dazu auf, ihr Wahlrecht wahrzunehmen.

„Bei der Europawahl geht es darum, wohin die Europäische Union in den kommenden Jahren gesteuert wird. Viele sprechen besorgt von einer Schicksalswahl. Gerade unsere Stadt Frankfurt (Oder) ist als gemeinsame europäische Doppelstadt mit Słubice in besonderer Weise geprägt und abhängig von den Entscheidungen des Europäischen Parlaments. Die Möglichkeit, dessen Zusammensetzung mitzubestimmen und für die europäische Idee einzutreten, müssen wir nutzen“, erklärt der Oberbürgermeister.

Bei der Kommunalwahl wird eine neue Stadtverordnetenversammlung für Frankfurt (Oder) gewählt. Auch über die Ortsbeiräte wird am Wahlsonntag abgestimmt.

René Wilke: „Die Arbeit in der Kommunalpolitik ist das Fundament unserer Demokratie. Ehrenamtlich Engagierte aus der Bürgerschaft setzen sich in ihrer Freizeit für unsere Stadt ein. In den zurückliegenden Monaten ist es uns gemeinsam gelungen, wichtige Entscheidungen und Weichenstellungen für Frankfurt (Oder) zu beschließen. Für die weitere Entwicklung brauchen wir auch künftig Stadtverordnete, die – über alle Parteigrenzen hinweg – das Beste für unsere Stadt im Sinn haben. Konstruktiv-kritisch in ihrer Kontrollfunktion. Aufmerksam, ideenreich und verantwortungsvoll in der Gestaltung unserer Zukunft.

Eine schlechte Wahl kann die Arbeit der kommenden fünf Jahre blockieren. Nur mit einer guten Stadtverordnetenversammlung können Verwaltung, Politik und Bürgerschaft den eingeschlagenen Weg fortsetzen und zum Erfolg führen.

Ich freue mich, dass die demokratischen Parteien sowie die antretenden Initiativen eine große Zahl engagierter Persönlichkeiten gewinnen konnten, auf ihren Listen zu kandidieren. Bei fast 200 Kandidatinnen und Kandidaten kann wirklich niemand behaupten, es wäre nicht der oder die Richtige dabei.

Ich bitte Sie, sich mit den verschiedenen Kandidatinnen und Kandidaten, ihren Zielen und Plänen auseinanderzusetzen und am Sonntag, 26. Mai 2019 an der Wahlurne verantwortungsvolle Entscheidungen im Sinne der Menschen dieser Stadt von heute und morgen zu treffen.“

Foto: Stadt FFO

Eingetragen am 22.05.2019 um 20:23 Uhr.
[Anzeige]
Schukoi - Koikarpfenaufzucht und -verkauf
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©