ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Vermischtes20.11.2018
Baumpflanzungen in d ...
Politik20.11.2018
Nicole Höchst zur Mo ...
Tourismus19.11.2018
Brandenburg räumt be ...
Vermischtes19.11.2018
Blätterwirbel in Kob ...
Vermischtes19.11.2018
Erinnerung und Mahnu ...
Kultur17.11.2018
Ausstellung: Schnee- ...
Vermischtes16.11.2018
Reparatur der Regene ...
Ratgeber15.11.2018
Bessere Sichtbarkeit ...
Kultur15.11.2018
Wem gehört das Museu ...
Kultur14.11.2018
LOS - Fristen der ne ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Wirtschaft:
Eine Woche im Zeichen des Traumberufs

Eisenhüttenstadt (pm). Was möchte ich werden, wo und wie bewerbe ich mich für meinen Traumberuf? Und: Kann ich das alles in meiner vertrauten Umgebung erreichen? Kann ich hier einen Beruf erlernen und auch hier künftig leben?
Diese und viele andere Fragen rund um die Berufswahl beantwortet unsere Woche der beruflichen Chancen – eine Woche ganz im Zeichen des Traumberufes für jeden einzelnen.

Am 10. November 2018 startet sie mit der Ausbildungsmesse an der Europaschule Oberstufenzentrum Oder-Spree (OSZ) in der Eisenhüttenstädter Waldstraße 10. Von 10 Uhr bis 13 Uhr geht es dort unter dem Motto: „Deine berufliche Zukunft: HIER“ um Angebote aus der Region für die Bewerber der Region und darüber hinaus. Dieser Tag der offenen Tür bietet einen breiten Überblick über das, was Jugendliche suchen, wenn sie nach der Schule gleich im Anschluss einen Beruf erlernen möchten und hier auch eine Perspektive für ihr Arbeitsleben suchen und aufbauen wollen.
„Unsere Unternehmen in der Stadt und der Region bieten dafür alle Voraussetzungen: spannende Berufe, spannende Berufsfelder, spannenden Menschen, die dort bereits seit Jahren und Jahrzehnten Großes leisten. So schaffen wir, dass wir auch hier zu mehr Miteinander kommen und die Menschen in unserer Region stärken“, sagt Eisenhüttenstadt Bürgermeister Frank Balzer. „Wir laden alle jungen Menschen zur Messe am 10. November und an den drauffolgenden Tagen ein.“ Die Arbeit mit dem Leben hier vor Ort so zu verbinden, dass daraus eine Perspektive wird, bildet die Kern dieser Ausbildungsinitiative mit der Woche der beruflichen Chancen in Zusammenarbeit mit dem Qualifizierungscentrum der Wirtschaft (QCW) und der Agentur für Arbeit Frankfurt (Oder) mit ihrer Niederlassung Eisenhüttenstadt.
„Es gibt eine Vielzahl an interessanten Angeboten. Die Vielfalt an Berufen unterschiedlicher Branchen und von unterschiedlichen Unternehmen ist groß“, sagt Ralf Hillburger vom Qualifizierungscentrum der Wirtschaft. Von A bis Z, von Metall bis Elektro und darüber hinaus sei alles vertreten, was junge Menschen in ihrer Berufswahl anspreche, ergänzt der QCW-Chef.
Die Angebote richten sich in diesem Jahr zudem nicht nur an Ausbildungsanfänger, sondern auch an Rückkehrer oder Studienabbrecher. Sie alle bringen Erfahrungen mit, die in einer weiteren Ausbildung oder Qualifizierung gewinnbringend angewendet werden können. Ersichtlich ist die Breite der Angebote aus dem aktuellen Ausbildungsatlas 2018/2019, der in einer Auflage von 1000 Stück neu erschienen ist.

Mehr Informationen gibt es auf unserer Internetseite unter:
https://www.eisenhuettenstadt.de/IndustrieWirtschaft/Wirtschaftsmanagement/Projekte/Woche-der-beruflichen-Chancen

Foto: Stadt5 EH

Eingetragen am 05.11.2018 um 19:18 Uhr.
[Anzeige]
Zum Apfelbaum - Ihre Gaststätte in Grabko
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©